rainer günzler
- eine Biografie


Rainer Günzler


Hier geht es um den einst bekannt-beliebten Autotester Rainer Günzler
Grafik

Inhaltsverzeichnis:

I. Persönliche Eckdaten: hier klicken

II. Sein Hobby: hier klicken

III. Die ZDF Ära: hier klicken

IV. Autotest: hier klicken

V. Die 70er Jahre hier klicken

VI. Sein letztes Jahr hier klicken

VII. 20 Jahre danach hier klicken

VIII. Verfügbare Autotest hier klicken

IX. Danksagung hier klicken



Grafik

I. Persönliches
Rainer Günzler wurde am 05.September 1927 in Stuttgart als zweites Kind von Alfred und Hildegard Günzler geboren.
Seine Mutter war bei seiner Geburt 26 Jahre alt, sein Vater hingegen 43. Der Altersunterschied seiner
Eltern war zu jener Zeit sicher unüblich. Rainer`s Bruder Peter wurde 1925 geboren. Die Familie lebte in geordnet-
schwäbischen Verhältnissen. Rainer verlor seine Mutter mit 18 Jahren. Vielleicht war das ein Grund, weshalb es ihn
später in die große Welt zog? Mehr dazu im weiteren Verlauf. Sein Vater verstarb als Rainer 34 Jahre alt war.
Rainer war, wie es sich ebenfalls aus seinen Filmen erahnen lässt, nicht viel größer als 1,70 mtr.


Rainer als dreijähriger Bub.

Rainer Günzler Kindheit


Rainer machte im Eberhard-Ludwigs Gymnasium (EbeLu) in Stuttgart das Abitur. Unmittelbar danach kam er durch
Gerd Krämer zum Süddeutschen Rundfunk (SDR) in Stuttgart, wo seine steile Karriere begann. Denn schon 1950
moderierte Rainer Günzler das Fußball Länderspiel Deutschland-Schweiz. Während die Hörer des NWDR, der Vorgänger
des NDR und des WDR, vergeblich auf die Liveübertragung am Radio warteten, konnte die Berichterstattung ein wenig
weiter auf der Radioskala vom SDR und Rainer Günzler gehört werden. Dies war Rainer`s erster Schritt zur Popularität.
Anfang der Fünfziger Jahre heiratete Rainer Günzler die Stuttgarter Malerin Ulla Knorpp. Die Ehe wurde 1961 kinderlos
geschieden.


Nach oben zum Seitenanfang

Grafik

II. Sein Hobby
Rainer`s Leidenschaft galt dem Rennsport und damit verbunden den Automobilen. So nimmt es nicht Wunder, dass diese Mischung
Rennsport, Autos und Rundfunkmoderator schnell seine Kreise zog. Zusammen mit Karl Kling fuhr er 1959 und 1961 in Afrika Ralley.
Zum damaligen Zeitpunkt fuhr Rainer einen Mercedes 300 SL ( Flügeltüren ).

Rainer Günzler Mercedes

Rainer Günzler mit Karl Kling in Afrika

Rainer Günzler 1959

Nach oben zum Seitenanfang

Grafik


III. Die ZDF Ära beginnt
Es muss, genau lässt sich es heute nicht mehr recherchieren, 1962 gewesen sein, als Rainer vom SDR
zum ZDF wechselte. Dies obwohl das ZDF zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht sendete. Rainer kam in die Sportredaktion.
Am 10.September 1963 wurde der erste Autotest im Rahmen des ZDF Sportspiegels gesendet. Das getestete Fahrzeug war ein
DKW F102. Durch Rainer`s Erfahrung übertrug man später ihm die Autotests, die im Rahmen des Sportspiegels jeweils
dienstags zur Abendzeit ausgestrahlt wurden. Meines Wissens alle 5 bis 6 Wochen. Seinen Wohnort wechselte
er um 1963 von Stuttgart nach Wiesbaden.


IV. Die Autotests
War das Leben des Rainer Günzler ohnehin interessant, so begann mit seinen Autotests die Epoche, die ihn zu hoher Popularität
aber auch Beliebtheit verhalf. Dazu bot er beste Voraussetzungen. Radiomoderator und Rennfahrer hieß die Mischung und so stellten
sich seine Autotests dar. Eloquenz, Sachverstand und fairer Kritik waren seine Stärke. In jedem Satz steckt Information.
Ein Prädikat, welches für Autotester der heutigen Zeit wie ein Fremdwort erscheinen muss. Dazu ein Hörbeispiel als mp3 hier klicken .

Doch die Testkriterien, Rainer würde es Testprinzipien nennen, waren damals wesentlich ausführlicher. In 15 Minuten einen Wagen
innen und außen zu beschreiben, auf die Technik einzugehen plus Kältetest, Seitenwindtest, Ermittlung von Fahrgeräusch, Bremsweg
Kurvenverhalten, Wendekreis, Spritverbrauch, Dichtheitstest auszuführen ist eine beachtliche Leistung. Dabei legendär:
Rainer`s Lamafellmantel. Versagte ein Wagen die Wasserdruchfahrt, scheute sich Rainer nicht, auszusteigen und nassen
Fußes die Zündkerzen trocken zu legen. Rainer auf der Heckstoßstange stehend, um wippend den Federweg des R4 zu demonstrieren,
das sind Dinge, die ihn und die Sendung insgesamt eben einmalig und unwiederholbar machen.

Das Testgelände befand sich in Stuttgart-Untertürkheim und gehört zum Mercedes-Benz Konzern. Die Erkennungsmelodie stammte
von Max Greger, die Stadt im Trailer zeigt die obere Königstraße mit Boschturm zu Stuttgart anno 1963.
Privat fuhr Rainer in den Sechzigern einen Porsche 911.

Eine Aufnahme von Dreharbeiten, hier beim Test auf der Kreisbahn mit dem NSU Prinz

dreharbeiten ZDF Autotest Günzler NSU


Wasserdurchfahrt mit dem Ford Taunus 15M

Wasserdurchfahrt Ford Taunus 15M


Grafik

Melodie des Sportspiegels (alte Fassung der Sechziger) hier klicken

Trailer (Vorspann) der Autotests. Achten Sie auf die Stadt und den beleuchteten Boschturm zu Anfang des Trailers. hier klicken

Stuttgart Bosch Turm

Die Musik wurde später anderweitig verwandt. Sie kann in voller Länge hier gehört werden

Pro Jahr wurden circa 10 bis 12 Wagen getestet und dabei etwa 2.000km zurückgelegt. In der Summe kamen auf diese Weise gut 100 PKW zum Einsatz.
Gedreht wurde in 16mm s/w ab Mitte der Siebziger Jahre dann in Farbe. Produzent war die Firma CineContact GmbH in Berlin, die heute,
fast 50 Jahre nach der ersten Aufname, noch immer über alle Originalfilme verfügt. Bemerkenswert - wie ich finde.

Nach oben zum Seitenanfang

Grafik

V. Die 70er Jahre
1971 zog Herr Günzler von Wiesbaden in den Hochtaunuskreis, man kann schon sagen ebenmal nur um die Ecke.
Teilweise bekleidete Herr Günzler eine Position im Aufsichtsrat bei Mercedes-Benz. Die Tatsache für Mercedes tätig zu
sein und gleichzeitig für das ZDF Fremdfabrikate zu testen, passte nicht recht zusammen. So gab Rainer Ende 1973
die Autotests auf. Doch nicht lange, denn seinem Nachfolger wurde der Führerschein entzogen. Erneut stand Rainer Mitte 1974
vor der Kamera. Der VW Golf war sein erstes Testobjekt nach seinem Comeback. Rainer zog 1975 nach Berlin. Parallel dazu
behielt er eine Frankfurter Pentauswohnung. Unter anderem fuhr er Porsche 911. Eins seiner letzten Wagen war ein Lamborghini.
Dennoch stieg Herrn Günzler`s privater Fuhrpark ihm niemals ins Blut. Fair und sachlich verliefen seine Tests, selbst wenn es
sich um so einfache Wagen wie den Renault R4 handelte, Rainer fand immer lobende Worte - für jeden Wagen. Im Juni 1977
wurde aus ZDF-Autotest die Sendung Telemotor. Neben Rainer Günzler moderierten Hanns Joachim Friedrichs, Harry Valérien,
Paul Frère und Karl Senne. Wir erinnern uns, die Moderation geschah aus einer "Werkstatt" heraus.

VI. Sein letztes Jahr
Entgegen der bei Wikipedia verbreiteten "Meinung" verstarb Rainer Günzler nicht am 02.12. sondern in den Abendstunden
des 01.Dezember 1977 in Berlin. Bereits wenige Monate zuvor wurde er operiert, leider erfolglos. Kein geringerer als
ZDF Chefredakteur Reinhard Appel hielt damals die Trauerrede. Rainer`s letzter Autotest wurde im Sommer 1977 aufgenommen.
Um welchen PKW es sich dabei handelt, wird noch recherchiert.

1988 gab es eine interessante Entwicklung; Das ZDF kündigte nach 25-jähriger Zusammenarbeit mit der Produktionsfirma den
Vertrag, benutzte jedoch urheberrechtlich geschütztes Material weiterhin für Sendungen, die das ZDF von da an in
eigener Regie produzierte. Es kam zu einem Rechtsstreit, den das ZDF verlor. Aus diesem Grund hießen seit dem 14.04.1988
hieß die Sendung nicht mehr Telemotor, sondern Vorfahrt, welche in München produziert wurde. Wie es dazu kam und weshalb
die Sendung ab 1990 erneut Telemotor hieß, wird noch geklärt. Endgültiges Aus für Telemotor war im Jahre 1994.

Nach oben zum Seitenanfang

Grafik

VII. 1997
Die große Welt des Rainer Günzler, ich möchte es nicht einmal als JetSet bewerten, stand bestimmt im Kontrast mit der konservativen
Einstellung seiner Familie in Stuttgart. Wie auch immer, Rainer`s Grab und seine sterblichen Überreste wurden im Februar 1997
nach Stuttgart umgebettet. Bestimmt wäre es Rainer`s eigener Wunsch gewesen, in seiner Heimat und im Familiengrab seine letzte
Ruhe zu finden. Rainer Günzler`s Grab befindet sich auf einem Stuttgarter Friedhof. Ich machte diese Aufnahme im Okt. 2011

Rainer Günzler, Grab Grafik

VIII.Verfügbare Autotests von Rainer Günzler

Die Liste aller je gedreht, bzw ausgestrahler Sendungen liegt mir exklusiv vor, es ist also möglich jeden gewünschten Autotest
in bester Qualität auf DVD käuflich zu erwerben.

Nachtrag vom 05.09.2015
Bester Freund von Rainer G. war über Jahrzehnte der Berliner Filmproduzent Rudi Flatow. Cinecontact Film GmbH. Von ihm erhielt
vor einigen Jahren sehr viele Informationen, mehr als hier steht. Leider konnte ich Herrn Flatow nicht mehr zum Geburtstag
(erste Septemberwoche) gratulieren. Ich gehe davon aus, dass er 88 oder 89 jährig verstarb. Somit bin ich der wohl Einzige,
der über besagte Liste aller Sendetermine beim ZDF verfügt. Ich werde sie in Kürze online stellen, sodass jeder je gesendete
Autotest nachträglich bestellbar ist beim ZDF. Herr Flatow hinterlies einen ganzen Container mit den Originalaufnahmen aller
Tests, gedreht in 32mm. Vielleicht kann ich ihn finden und "sichern"




Tests zum Schnuppern: (Bewusst in schlechter Qualität)

Den Test vom Opel Rekord B 1966 hab ich hier zum Ansehen.

Falls Sie ein Freund der Marke Renault sind, hier ein Autotest vom Renault 12

Für Freunde der Marke BMW hier ein Autotest vom BMW 2500

Audi ist mit dem Modell 100 LS vertreten hier

Der Autotest vom Ford 15M ist hinter diesem Link

Auch die Marke Peugeot wurde mehrfach getestet. hier zum Autotest Peugeot 404 von 1964

Natürlich darf eine ganz wesentliche Marke nicht fehlen. Hier der Test des VW Käfer 1500 klick mich


Stand: 21. Oktober 2012, im Netz seit dem 01.12.2011


Sinn dieser Webseite ist das Gedenken an einen großartigen Autotester und Moderator, bzw der jüngeren Generation
ein ganz kleines Stück Zeitgeschichte aufzuzeigen. Bedauerlicher Weise und ich stehe mit meiner Einschätzung sicher nicht alleine da,
beschränken sich Autotests heutzutage meist nur auf Slalomfahrt und Ausreizen des Grenzbereiches. Zwei Kriterien, die der Mehrheit der
Autofahrer im praktischen Verkehrsalltag oder als Kaufentscheidung ganz bestimmt keinen Vorteil bringen. Denn ob ein bestimmter Wagentyp
eine abgesteckte Pylonenstrecke in 24 oder 26 Sekunden absolvieren kann, hängt mehr vom Können des Fahrers ab, als vom Wagen selbst.


Nach oben zum Seitenanfang

Grafik Folgende Wagen ( Marke / Typ ) wurden gestestet:

hier klicken Word Doc File Die Folgen und genauen Ausstrahlungstermine sind allerdings beabsichtigt nicht aufgeführt. Das hat uheberrechtliche Gründe



Diese Seite entspricht:

Valid HTML 4.01 Transitional